Damen Kreisoberliga Region Mitte
Saisonvorschau Damen 1
Sonntag, 13.09.2020 - 10:00 Uhr


Hallo Liebe-Hummel-Fans,

hier kommt ein kleiner Zwischenbericht zur aktuellen Situation und zur Vorbereitung der ersten Damen.

Doch als erstes möchten wir uns noch einmal bei unserer Trainerin Babsi recht herzlich für die letzten Jahre bedanken und Ihr für Ihre Zukunft alles Gute und vor allem Gesundheit wünschen. Bleib gesund!

Die erste Bekanntschaft mit unseren beiden neuen Trainern hatten wir Ende April über eine Videokonferenz. Beide waren uns ja nicht so fremd. Stefan kannten wir schon als „Anpeitscher“ und Hallensprecher. Zudem organisiert er seit längerem schon das Torhüter-Training.

Olaf konnte merkwürdigerweise als Schiedsrichter bei uns in der Vergangenheit punkten und war doch überwiegend positiv bei der ein oder anderen Spielerin im Gedächtnis geblieben…

Nach einer langen „Corona-Pause“ fingen wir im Mai mit den ersten Übungseinheiten an. Es hieß laufen, laufen und laufen… Trotzdem war die Beteiligung riesig und alle schienen trotz der schweißtreibenden Einheiten ihren Spaß zu haben.

Zudem hatte sich das Trainerteam in der Zeit noch eine zusätzliche Aufgabe einfallen lassen und wir durften auch in unserer Freizeit zusätzlich laufen, Inlinern oder Fahrrad fahren. Ein Highlight für uns alle war dann die 10 Kilometer Störlauf-Runde Mitte Juni. „Lauf-Motivator“ Stefan natürlich vorne weg! Am Ende haben wir alle den Schweinehund besiegt und die 10 Kilometer geschafft.

Nach und nach wurden die Einschränkungen beim Training gelockert und wir durften endlich wieder den Ball in die Hand nehmen und das machen, was wir am liebsten tun… Handballspielen!

Beim Training konnte sich das Trainerteam nun auch die ersten Eindrücke zu unseren Qualitäten auf dem Feld machen. Beim ersten Testspiel gegen die Kreisoberligamannschaft von Herzhorn konnten wir zeigen, was wir uns in der letzten Zeit erarbeitet haben und konnten den ersten Sieg einfahren.

In den letzten beiden Wochen lief es dann sportlich gesehen, aber von Olaf auch erwartet, nicht ganz so rund. „Die Mädels haben in den Trainingsspielen gegen die Mannschaften aus Pinneberg, Uetersen und Moorrege gute Ansätze gezeigt, müssen aber noch viel an sich arbeiten und ich weiß, wo ich ansetzen muss“, resümierte der Trainer. „Natürlich darf man nicht vergessen, die Gegner spielen alle samt mindestens eine Liga über uns!“, so Winter weiter. Am letzten Wochenende wurden wir dann auf „Herz und Nieren“ geprüft. Am Samstag gewannen wir gegen DHK Flensborg über eine Spielzeit von 90 Minuten am Ende mit 35:34. Besonders positiv zu erwähnen ist, dass wir bereits mit 9:18 hinten lagen und als Mannschaft das Spiel gedreht haben. Sonntag „durften“ wir dann noch zum Landesligisten nach Kollmar. Auch hier konnten wir sehr viel Selbstvertrauen tanken. Nach 60 Minuten verloren wir nach einer starken zweiten Halbzeit nur mit 19:26 (8:14 Halbzeitstand).

Jetzt geht es in den Endspurt der Vorbereitung. Am Mittwoch warten unsere B-Mädels auf uns und am Donnerstag spielen wir gegen WIFT Neumünster (Landesliga), bevor wir am 26. September gegen Kremperheide/Münsterdorf in die Saison starten. Leider vorerst OHNE Zuschauer.

Wir wünschen allen einen guten Saisonstart und bleibt gesund!


Schulzentrum Kellinghusen [141409]
Danziger-Straße, 25548 Kellinghusen, [Anfahrt]