wJC 1 Schleswig-Holstein Liga
THY-Cup 2018
Donnerstag, 27.12.2018 - Samstag, 29.12.2018 - 09:00 Uhr


Am Morgen nach den Feiertagen stand für die weibliche Jugend C wieder Handball auf dem Programm, mit einem ganz besonderen Highlight, denn die Mädchen fuhren erstmals ins Ausland zu einem Handballturnier. Der THY-Cup in Thisted, ganz im Norden Dänemarks, ist ein stark besetztes Turnier, eine optimale Vorbereitung also auf die anstehende Rückrunde in der Schleswig-Holstein-Liga.

Um 09:00 Uhr machte sich das Team, dass auch aus den Mädchen der zweiten Mannschaft bestand, auf den langen Weg, knapp 5 Stunden Fahrt. Nach Ankunft und Bezug des Klassenraumes wurde kurz gegessen, ehe man sich relativ zügig auf den Weg in die Halle machen musste, denn am Abend stand bereits das erste Vorrundenspiel an.

Als erstes spielten die Hummeln gegen die Mädchen von Thorsager-Rønde IF. Bereits am Anfang machte sich ein gewisser Respekt breit, denn die dänischen Mädchen waren körperlich deutlich überlegen und agierten aus einer in Dänemark üblichen 6:0-Abwehr sehr körperbetont (aber nicht unfair). Daran mussten sich unsere Mädchen erstmal gewöhnen. Nach einiger Spieldauer lief es immer besser, dennoch ging das Spiel mit 14:26 verloren.

Nach einer relativ langen Nacht - immerhin 7 Stunden Schlaf - ging es zu den beiden letzten Vorrundenspielen. Am Vortag konnte man sich bereits ein Bild von beiden Mannschaften machen und es war klar, diese beiden Mannschaften waren vom selben Kaliber wie alle anderen Mannschaften. Die Mädchen nahmen die Herausforderung an und versuchten mit viel Einsatz dagegenzuhalten, gegen Fjordbyerne reichte es aber nur zu einem 10:14. Im abschließenden Spiel Vejle håndbold Klub 1 hielten die Hummeln lange mit und lagen zur Halbzeit sogar in Führung. Am Ende musste sich die Mannschaft aber leider mit 10:12 geschlagen geben, trotzdem fühlte es sich eher an wie ein Sieg.

Somit ging es als Gruppenvierter in den B-Pokal, erster Gegner war die HSG Schülp/Westerrönfeld/RD, die in der Liga wie wir Tabellenzweiter in der Nord-Liga geworden sind und in der Rückrunde ein Favorit auf das Final4 sind. Das Spiel blieb im ersten Durchgang noch offen, aber dann setzten sich die Hummeln nach und nach auf 21:14 ab. Im letzten Spiel des Tages gegen den späteren B-Pokal-Sieger Thy Håndbold verließen die Mädchen aber mehr und mehr die Kräfte und mussten sich mit 7:19 geschlagen geben.

Abends stand dann noch ein Besuch im Schwimmbad auf dem Programm, ehe es ins Bett ging. Diesmal konnte wirklich ausgeschlafen werden, denn das erste Spiel am nächsten Tag war erst um 13 Uhr. Gegner war abermals unser erster Gruppengegner Thorsager-Rønde IF. Auch dieses Mal musste sich die Mannschaft dem Gegner geschlagen geben 26:12 hieß es am Ende, wenngleich dieses Spiel trotz der hohen Niederlage wieder sehr lehrreich war. Im letzten Spiel gegen Støvring Håndbold 1 wollten die Mädchen unbedingt noch einmal einen Sieg. Obwohl alle am Ende ihrer Kräfte waren, wurde nochmal alles mobilisiert und bis in die zweite Halbzeit lagen die Hummeln auch in Führung. Leider reichte es am Ende wieder nicht ganz für einen Sieg, 14:17.

Trotz der vielen Niederlagen war das Turnier aber ein voller Erfolg für die Mannschaft, durch die Spielweise der dänischen Mannschaften konnte das Team eine Menge dazulernen und hat auch abseits des Handballfeldes viele neue Erfahrungen machen können!


Thisted, Dänemark