wJC 1 Schleswig-Holstein Liga
Landesmeisterschaft Final4 wJC
Samstag, 30.03.2019 - Sonntag, 31.03.2019 - 13:30 Uhr


Die weibliche Jugend C ist drittbeste Mannschaft aus Schleswig-Holstein!

Glücklich lagen sich die Spielerinnen der wJC in den Armen. Nach zwei Jahren langer Arbeit hatte die Mannschaft ihren Erfolg aus der D-Jugend wiederholt und bei den Landesmeisterschaften erneut den dritten Platz geholt. Die Meisterschaft wurde im Final4-Modus ausgespielt, zusammen mit den Endspielen der männlichen Jugend C. Die Hummeln spielten am Samstag im Halbfinale gegen den VfL Bad Schwartau. Insgesamt 230 Zuschauer machten das Spiel einzigartig, es war so laut, dass Anweisungen der Trainer und Kommunikation untereinander fast unmöglich waren. Die ersten sechs Minuten blieben die Mädchen dran am Favoriten, ehe dieser sich einen 4-Tore-Vorsprung herausspielen konnte. Der VfL zeigte sich im Gegensatz zu den Saisonspielen noch einmal deutlich stärker, doch die Hummeln hielten dagegen und hielten den Rückstand bei 4 Toren konstant bis zur Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit machte sich dann zusätzlich auch die Breite der beiden Kader bemerkbar. Schwartau konnte durchwechseln und Kräfte sparen, bei den Hummeln fiel erst Tia, anschließend noch Lily aus. So musste in der Abwehr umgestellt werden und der Gegner nutzte die sich ergebenen Lücken nun konsequent aus. Auch im Angriff hatten es die Mädchen nun noch einmal schwerer, sich durchzusetzen und die Mannschaft musste mehr und mehr abreißen lassen. Am Ende stand es deutlich 15:30 für den VfL Bad Schwartau. Die Mannschaft hat dennoch insbesondere in der ersten Halbzeit eine gute Leistung gezeigt, am Ende ist der Gegner einfach stärker gewesen.

Die Nacht verbrachten alle acht Mannschaften im TRYP Hotel in Bad Bramstedt. Dort gab es ein Bankett und jede Mannschaft durfte mit einer kleinen Aufführung ihre Kreativität beweisen.

Am Sonntag standen die Endspiele auf dem Programm, die Hummeln spielten das "kleine" Finale gegen den SV Henstedt-Ulzburg, der sein Halbfinale gegen den TSV Nord Harrislee mit 28:16 verlor. Leider musste die Mannschaft ohne Charly spielen, die ihre Konfirmation feierte. trotz der frühen Anwurfzeit fanden wieder 180 Zuschauer den Weg in die Halle, darunter wieder zahlreiche Spieler aus anderen von Herren bis in die Jugendmannschaften der Störtal Hummeln - ein mega Support!

Nach kurzer Aufwachphase und einem zwei Tore Rückstand, der zunächst Gedanken an das Punktspiel von vor einer Woche wachwerden ließ, steigerten sich die Hummeln, bis zur 12. Minute blieb das Spiel ausgeglichen. Dann konnte sich das Team einen kleinen Vorsprung herausspielen, ehe dieser in den letzten fünf Minuten vor der Pause auf fünf Tore vergrößerte (11:16).

In der zweiten Halbzeit blieb die Konzentration und das Tempo der Mädchen hoch, womit die Gegner mehr und mehr Schwierigkeiten bekamen. So wurde der Vorsprung immer größer. Jedem Mädchen war der Wille anzusehen, dieses Spiel zu gewinnen. Am Ende stand dann ein überzeugender 34:22-Erfolg zu Buche. Damit ist die weibliche Jugend C die drittbeste Mannschaft in ihrer Altersklasse in Schleswig-Holstein. Alle Beteiligten sind darauf sehr stolz! Denn es zeigt einmal mehr, was trotz der Mittel eines "Dorfvereins" möglich ist, wenn alle zusammenhalten, darunter auch die Eltern, und hart am Erfolg arbeiten.

Im Finale gewann der TSV Nord Harrislee mit 20:17 gegen den VfL Bad Schwartau. Glückwunsch an Harrislee!

Bei der Siegerehrung wurde dann Pia zur besten Spielerin des Final4 geehrt! Ein absolute Ehre, die auch zeigt, dass Körpergröße im Handball durch Schnelligkeit und Wille wettgemacht werden kann.

Damit geht eine tolle Zeit in der C-Jugend zu Ende. Dieses Final4 war das absolute bisherige Highlight in der Karriere der Mädchen. Die Kulisse war beeindruckend, diese Erfahrungen kann ihnen niemand mehr nehmen. Bereits zuvor konnte die Mannschaft einen dritten Platz beim Eulencup in Tarp sowie den Landesmeistertitel im Beachhandball erringen. Im nächsten Jahr stellt sich die Mannschaft dann als wJB neuen Herausforderungen. Die Mannschaft wird so zusammenbleiben und hoffentlich noch viele weitere tolle Erfahrungen sammeln!


Halle Schäferberg alt [141001]
04192 / 13 08
Schäferberg, 24576 Bad Bramstedt, [Anfahrt]