wJC 1 Schleswig-Holstein Liga
HSG Störtal Hummeln - SV Henstedt-Ulzburg 28:21 (11:13)
Sonntag, 24.03.2019 - 11:15 Uhr


Die weibliche Jugend C gewinnt gegen den SV Henstedt-Ulzburg und steht im Final4 um die Landesmeisterschaft!

Ein hartes Stück Arbeit stand vor den Mädchen, denn der SV Henstedt-Ulzburg hatte zuvor gegen den VfL Bad Schwartau gewonnen, auch wenn die Hummeln gegen die "Frogs" schon oft gespielt hatten, wussten sie, dass ein Sieg im Vorbeigehen nicht möglich ist. Die Mannschaft musste auf Lea verzichten, dafür stand zur großen Freude erstmals nach langer Pause wieder Charly im Kader.

Gleich zu Beginn wurde der Plan ordentlich durcheinander gewirbelt, denn Franka zog sich eine aufgeplatzte Lippe zu. So mussten die Hummeln umstellen und Leonie wurde ins kalte Wasser geworfen, biss sich aber sofort rein und erzielte sogar den ersten Treffer der Hummeln. Doch in der Folgezeit stockte das Spiel der Mädchen, viele Fehler wurden von Ulzburg gnadenlos ausgenutzt, die auch folglich die Führung übernahmen. In der Abwehr bekamen die Mädchen keinen Zugriff auf die Gäste und im Angriff war die Chancenverwertung ebenfalls nicht besonders gut. So setzte sich Ulzburg auf 6:11 ab und der Traum vom Final4 drohte in Gefahr zu geraten. Dann nahmen die Mädchen das Spiel aber wieder besser an und auch wenn immer noch vieles falsch lief, kämpften die Mädchen. Bis zur Halbzeit arbeiteten sie sich so wieder bis auf 11:13 heran.

Nach der Pause deutete zunächst Vieles auf die Wende hin: Binnen zweieinhalb Minuten erzielten die Mädchen den Ausgleich. Doch dann riss der Fluss wieder ab und Ulzburg erzielte abermals drei Tore in Folge. So etwas mental wegzustecken, ist extrem schwer, doch die Hummeln schafften es und starteten abermals die mühsame Aufholjagd. Und diese wurde belohnt, denn beim 17:17 war abermals der Ausgleich hergestellt. Nun hatten die Mädchen das Momentum auf ihrer Seite und die Kräfte der Gäste, die bis dahin aufopferungsvoll gekämpft hatten, ließen nun nach. So konnte in den letzten zehn Minuten ein 7:2-Lauf gestartet werden, der schließlich zum 28:21-Endstand führte.

Der Sieg bedeutet den 3. Platz in der Meisterrunde der Schleswig-Holstein-Liga und damit verbunden die Qualifikation zur Landesmeisterschaft wJC. Dieses Kunststück gelang der Mannschaft bereits zwei Jahre zuvor in der wJD. Damals haben alle von einem einmaligen Ereignis gesprochen mit dem Wissen, dass die Konkurrenz nur größer werden kann. Doch alle haben in den vergangenen beiden Jahren hart gearbeitet und die Sensation geschafft, es auch in der wJC noch einmal unter die besten vier Mannschaften in Schleswig-Holstein zu schaffen.

Das Final4 findet am kommenden Wochenende statt. Austragungsort ist Bad Bramstedt, also direkt um die Ecke. Im Halbfinale treffen die Störtal Hummeln auf den VfL Bad Schwartau. Die Uhrzeit steht noch nicht fest, die Mannschaft hofft aber darauf, dass möglichst viele Zuschauer den Weg nach Bad Bramstedt finden.


Schulzentrum Kellinghusen [141409]
Danziger-Straße, 25548 Kellinghusen, [Anfahrt]