wJC 1 Schleswig-Holstein Liga
HSG Störtal Hummeln - TSV Bargteheide 28:28 (15:13)
Sonntag, 28.01.2018 - 15:40 Uhr


In einem spannenden Spiel erreicht die wJC 1 ein Untentschieden gegen den TSV Bargteheide!

Mit dem TSV Bargteheide empfing die wJC 1 einen der Favoriten auf den Gesamtsieg im SH-Pokal. Ebenso wie die Hummeln ließen die Gäste am vergangenen Wochenende jedoch Punkte, sodass beide Mannschaften bereits unter Zugzwang standen. Die Hummeln wollten sich nach dem enttäuschenden Auftritt in Nübbel rehabilitieren. Neben einigen angeschlagenen Spielerinnen mussten die Mädchen auf Charly verzichten, dafür stand nach 2-monatiger Verletzungspause Lily das erste Mal wieder im Kader.

Die Mannschaft startete hellwach in die Partie und führte schnell mit 3:0. Bereits in der 7. Minute waren die Gäste zu ihrer ersten Auszeit gezwungen. In der Folgezeit kamen die Gegner wieder etwas heran, da jeder Fehler in der Hummel-Abwehr gnadenlos ausgenutzt wurde. Bis zur Halbzeit konnte der leichte Vorsprung gehalten werden, wobei die Hummeln leider einige 100%-Chancen vergaben. Mit 15:13 ging es in die Pause.

Den besseren Start in Abschnitt 2 erwischte dann der TSV Bargteheide und konnte in der 28. Minute das erste Mal ausgleichen. Nachdem Greta auf die rechte Seite wechselte konnte die bis dahin schwächere Abwehrseite endlich kompakter agieren und so fiel es den Gästen sichtlich schwerer zum Torerfolg zu kommen. Aus lediglich drei Gegentoren in 15 Minuten konnten die Hummeln insgesamt jedoch zu wenig profitieren und lagen nach 47 Minuten lediglich mit zwei Toren in Führung, da nun vermehrt freie Torchancen vergeben wurden. So konnten die Hummeln nicht den Deckel drauf machen, was sich rächte. 90 Sekunden vor Schluss gelang es Bargteheide erneut auszugleichen. Nun merkte man den Hummeln zusehends die mangelnde Erfahrung mit solch knappen Spielen auf Landesebene an. Die Spielerinnen agierten sehr nervös, doch schließlich fasste sich Lily ein Herz und konnte 46 Sekunden vor Schluss ausgleichen. 20 Sekunden vor Schluss kamen die Hummeln dann wieder in Ballbesitz, doch anstatt den Angriff ruhig zu Ende zu spielen, handelte sich die Mannschaft sogar noch eine 2-Minuten-Strafe im Angriff ein. Sekunden vor Schluss kamen die Gäste dann zu einem 7-Meter, den Bargteheide zum Ausgleich verwandeln konnte.

Sicherlich war heute mehr drin, aber das Unentschieden ist am Ende leistungsgerecht. Die Mädchen haben sich zur vergangenen Woche deutlich gesteigert und konnten einem starken Gegner auf Augenhöhe begegnen. Für die kommende Partie nächstes Wochenende beim SC Gut-Heil Neumünster muss nun noch die Chancenverwertung wieder besser werden.


Sporthalle Wrist [141416]
04822/950463
Wittenkampsweg 99, 25563 Wrist, [Anfahrt]